The Book of Heavy Metal [#1]

Mit The Book of Heavy Metal starte ich hier eine kleine „Kartei“ meiner Lieblingsbands. Teils zur reinen Information, teils mit eigenen Meinungen und Gedanken versehen.

Beginnen möchte ich mit meiner absoluten Lieblingsband, nämlich…

 

A wie Avantasia
Musikgenre: Power Metal
Herkunftsland: Deutschland
Gründung: 2000

Avantasia entstand im Frühjahr 1999 und kam (nach einer EP) im Jahre 2001 mit dem ersten Album The Metal Opera in die Welt des Heavy Metals.
Avantasia ist streng genommen gar keine Band, sondern viel mehr ein Projekt mehrerer Musiker, die unter der Leitung von Tobias Sammet eine Oper im Stile der Metal Musik hervorbringen wollten (und dies auch wunderbar schafften). Kurze Zeit später kam bereits der zweite Teil der Oper, The Metal Opera Pt. II heraus und führte die Story um die fiktive Welt Avantasia zu einem Ende. (Avantasia ist eine Wortkombination aus „Avalon“ und „Fantasia“.)
Nach diesem wundervollen Projekt brachte die „Band“ noch weitere Alben heraus, die ebenfalls in der Welt von Avantasia ihr Szenario haben.

Diskografie:

  • The Metal Opera:
    • 2001: The Metal Opera
    • 2002: The Metal Opera Pt. II
  • The Wicked Trilogy:
    • 2008: The Scarecrow
    • 2010: The Wicked Symphony
    • 2010: Angel of Babylon
  • 2013: The Mystery of Time

Musikalisch ist diese Power Metal Oper mit voluminösem Klang und orchestralen Passagen ausgestattet, sodass der Begriff „Oper“ durchaus verwendet werden kann. Es ist keine klassische Oper in diesem Sinne, allerdings wird durchaus Abschnittweise durch verschiedene Sänger eine Geschichte entwickelt. Die komplette Story um Avantasia ist im Booklet nachzulesen.

Avantasia ist deshalb meine Lieblingsband, da ich durch diese Musik zum Genre des Heavy Metals kam. Sofort, als ich den damals neuen Song Dying for an Angel hörte, hatte es mich ergriffen. Ich musste sofort das Album kaufen, und kam dadurch zu immer mehr ähnlichen Bands die mich in die Welt des Metals einführten. Avantasia und andere Power Metal Bands sind dabei die einsteigerfreundlichsten um im Metal Fuß zu fassen. (Wenn man sich denn darauf einlässt.) Power Metal zeichnet sich durch hohen Gesang und absolut keinem Anzeichen von gutturalem Gesang aus. Das erinnert eher noch an klassischen Rock. Allerdings werden Themen aus der Welt der Phantasie wie z.B. Drachen, Zauberer etc. besungen. Das muss man mögen.
Ich selbst habe inzwischen zu weit „härteren“ Bands gefunden, allerdings wird Avantasia für mich immer Platz 1 in meinem Musikerherz belegen.

 

Weiterführende Links und Quellen:

Tobias Sammet (Avantasia) Website
Avantasia Wikipedia Eintrag
Metal Opera (Handlung) Wikipedia
Avantasia Live @ Wacken 2014

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s